Montag, 27. Dezember 2010

Mein Bedarf

an Autofahrten bei Eis und Schnee ist gedeckt. In den letzten Wochen hatte sich die benötigte Zeit für den Arbeitsweg oft mehr als verdoppelt.

Kommentare:

manni45 hat gesagt…

liebe susan, mal ganz ehrlich, was genug ist .. ist genug! aber letztes jahr was es ja so ähnlich oder? dir ein erfolgreiches und gesundes 2011, sei lieb gegruesst manfred

takinu hat gesagt…

Dieses Jahr wurde es auch lange nicht Frühjahr, das stimmt. Aber es lagen nicht solche Massen an Schnee. Letzte Nacht sind wieder 20 cm gefallen. Ich hab täglich mehr als die doppelte Zeit für den Arbeitsweg benötigt. Das war im letzten Winter nicht so schlimm. Der Schnee ist ja wunderschön anzusehen, aber in dem Maß behindernd.

bentonflocke hat gesagt…

bei uns ist auch alles schneebedeckt. Das Autofahren macht da wirklich keinen Spaß mehr

aNette hat gesagt…

Liebe Susan, wir haben es nicht in der Hand. Das Wetter macht was es will. Fahren ist nicht leicht, parken noch viel schwieriger. Der Schnee türmt sich meterhoch auf den Seitensreifen und an den Gehwegen. An Parken ist da nicht mehr zu denken. Bin schon mal unverrichteter Dinge wieder nach hause gefahren. Was war passiert, mein mühsam freigeschaufelter Parkplatz vor dem Haus war weg. Nun ja, was will man machen. An dieser Stelle verabschiede ich mich schon mal bis 2011. Morgen gehts ins Silvester WE an die Ostsee. Ich wünsche dir Gesundheit, Frohsinn und Schaffenskraft. Rutsch gut rein. Bis zum nächsten Jahr, gleiche Welle, gleiche Stelle :-) lg aNette
Ärgerlich.

aNette hat gesagt…

Upppss, das "Ärgerlich" ist verrutsch. Das sollte hinter dem Satz, mein Parkplatz vor dem Haus war weg. Weiß auch nicht, wie das passiert ist :-)

kernibikern hat gesagt…

Naja, wenn du so lange belichtest, dauert es halt länger ;-)
Ich denke, wir werden noch ein wenig durchhalten müssen mit dem Schnee...
LG, Thomas

takinu hat gesagt…

Ja, aNette, es ist unendlich schwer nach der Arbeit einen Parkplatz zu finden. Ich schaufle mir regelmäßig einen neuen frei. Und morgens benötige ich manchmal einen kleinen Schups, der das Auto in Gang bringt, weil alles überfrohren ist. Einen Winterdienst gibt es in unserer Straße nicht.